Steuerung

Steuerung der Anlage Altenrode

Gesteuert wird die Anlage (Fahrzeuge, Weichen, Signale usw.) mit Hilfe eines DCC-Digitalsystems der Firma Lenz.
Wahlweise kann der Betrieb über Handgeräte oder über einen PC erfolgen.
Für die Steuerung der Weichen werden Mortorantriebe der Firma Fulgurex eingesetzt, wobei der Stellweg über einen Federdraht angepasst wird. Die Justierung der Weichenzungen erfolgt über die Grundplatte, auf welche der Fulgurex Weichenantrieb montiert ist. Diese Grundplatte wird mit zwei Schrauben auf der Plattenunterseite montiert, wobei eine der beiden Schrauben in einem Schlitz verstellbar angeordnet ist. Jeder Weichenantrieb besitzt eine separat regelbare Spannungsversorgung, die Ansteuerung erfolgt mit Schaltdekodern LS 100 und nachgeschaltetem bistabilen Relais.
Die verwendeten Signale stammen von der Firma Viessmann und werden ebenfalls über Schaltdecoder angesteuert.
Die Fahrzeuge werden mit Lokdekodern der Lenz Serie Gold mini ausgestattet.
Im Bereich des Bahnhofes haben wir mehrere Entkuppler so im Gleis eingebaut, dass sie unsichtbar sind. Es wird der komplette Schwellenbereich mit Schotter zwischen den Gleisen mittels Magnetspule angehoben.
Die Beleuchtung der Bahnsteige und der Gebäude wird ebenfalls vom Digitalsystem über Schaltdekoder und Relais gesteuert und ist in 6 Gruppen geschaltet.

Für die Steuerung der Kehrschleifen wurde nach umfangreichen Versuchen eine eigenes Kehrschleifenmodul aufgebaut, da industriell angeboten Produkte nicht befriedigten. Es kam an den Trennstellen der Wendeschleifen, bedingt durch die entstehenden Kurzschlüsse an eingesetzten handelsüblichen Kehrschleifenmodulen, zu Störungen an Fahrzeugen. Dadurch kam es zum Beispiel bei einer Lok der Baureihe 52 zum Schmelzen einiger Räder. Darauf hin bauten wir auf eine Anregung aus der Internetseite von Wolfgang Kufer (OpenDCC ) ein eigenes Kehrschleifenmodul mit Erfassung durch Stromsensoren . Hier ist der Aufwand größer als bei der Erfassung mit Kurzschlusssensoren, dafür wird aber das Fahrzeugmaterial geschont.